Pressestimmen
Der Neue Tag, 03.05.2007:

Bis ans Limit gegangen

Altenstadt/WN (prh). Ans körperliche Limit gingen über 140 Volleyballspieler bei der zwölften Auflage des 24-Stunden-Turniers des SV. Exakt 24 Stunden schmetterte sie sich die Bälle auf den drei Courts in der Gymnasium-Turnhalle in Neustadt um die Ohren. Am Ende gab es mit „Always Blue“ aus Nittenau einen Überraschungssieger.

Das Extrem-Turnier hat mittlerweile einen hervorragenden Ruf in Volleyballkreisen. 18 Teams waren bis aus Würzburg, Nürnberg, Freising, Plauen und dem schwäbischen Fellbach angereist. Die Cheforganisatoren Stefan Alwang, Abteilungsleiter Mathias Eckl, Klaus Kindl und ihre Helfer meisterten die organisatorische Herausforderung wieder vorbildlich. Dafür gab es bei der Siegerehrung großen Applaus der Teilnehmer. Entlastet wurde Alwang heuer durch den Grafenwöhrer Tobias Reiter, der den Spielplan erstellt hat. weiter lesen…