Pressestimmen
Der Neue Tag, 11.05.2006:

Tag und Nacht am Netz

Neustadt/WN (tos). Am Ende fiel selbst das Stehen schwer. Kein Wunder, steckten doch den Spielern am Ende des des elften „24-Stunden-Volleyballturniers“ des SV Altenstadt am Sonntag in der Gymnasiumturnhalle bis zu 13 Partien in den Knochen.

Am besten mit der Belastung kam der mit 13 Sportlern angetretene Turniersieger „Hephata Crusader“ aus Berlin zurecht. Im Feld von 15 Teams mit 100 Volleyballern gewannen sie im Finale gegen die Grafenwöhrer Formation „Freilos“ mit Steffi und Kahti Schön, Marketa Palzerova, Alex Marner, Volker Karras, Christian Wolf, Anita Kohl und Tobias Reiter knapp mit 43:39. Zuvor hatten sich die „Crusaders“ im Halbfinale 47:32 gegen den späteren Dritten „Awadoler“ (Neunburg vorm Wald) durchgesetzt, „Freilos“ bezwang „Totale Erschöpfung“ (Schrobenhausen) mit 43:36. weiter lesen…