Ein toller Event für rund 120 Volleyballer war die 14. Auflage des 24-Stunden-Turniers in der Halle des Neustädter Gymnasiums, zu dem der SV Altenstadt eingeladen hatte. Am Sonntag um 12 Uhr standen mit „Kimbuckdi“ aus Furth im Wald die Sieger fest, die sich mit 43:41 Punkten gegen die Vorjahreschampions „Die Lispler“ aus Nittenau durchsetzten.

18 Mannschaften kämpften auf drei Feldern mit vollem Einsatz um den Turniersieg. In Vor-, Zwischen-, End- und Finalrunde wurden jeweils zweimal 15 Minuten absolviert. Namen wie „Queens of courts“, die „PANgalaktischen Donnerknödler“ oder „Mikasaquäler“, die aus Heroldsberg, Aschaffenburg und Rosenheim angereist waren, muteten exotisch an. Den dritten Rang sicherten sich die „Awadoler“ aus Neunburg vorm Wald. Die Lokalmatatoren wurden Vorletzter.

Die Sportler, die sich in den Pausen  auf dem Mattenlager in der Halle entspannten, wurden von den Organisatoren Stefan Alwang und Klaus Kindl mit ihren rund 25 Helfern aus der Abteilung, die alles bestens im Griff hatten, mit Pizza, Kuchen und Wurstsemmeln sowie Getränken versorgt. Über Sachpreise in Form von Obst, Süßigkeiten, Bier und Sekt konnten sich alle Mannschaften freuen. („Der neue Tag“ Weiden i.d.Opf – adj)

Sieger 2009
Abgekämpft, aber stolz waren die Teilnehmer des 24-Stunden-Volleyballturniers in der Turnhalle des Gymnasiums. Der SV Altenstadt hatte alles bestens organisiert, kam aber nur auf den vorletzten Platz.

Platzierung nach 24-Stunden:

Platz Mannschaft Herkunft
1. Kimbuckdi Furth im Wald
2. Die Lispler Nittenau
3. Awadoler Neunburg / Amberg
4. Patriots Grafenwöhr
5. Inter Heiland Lauta / Sachsenauswahl
6. Rubber Baby Buggy Bumpers Donauwörth
7. Mikasaquäler Aschaffenburg
8. Die, die wissen, warum da Stroh liegt Weiden
9. Die PANGalaktischen Donnerknödler Pang
10. Sechs mit zwei Frauen Augsburg
11. 6 am Feld Wiesent
12. Rookies Kemnath
13. BoltzmännerInnen Kalchreuth
14. Paxi & Fixi Vohenstrauß
15. Nosebears Weiden
16. Mamas und Papas Kemnath
17. Germany’s Next Top Team Altenstadt
18. Queens of the courts Langweid